Task-Manager unter Windows

Der Task-Manager ist das Haupttool zum Anzeigen von Betriebssystemressourcen und zum Schließen unerwünschter und hängender Prozesse. Ursprünglich bestand seine Hauptfunktion darin, Anwendungen zu schließen, die nicht auf Benutzeranforderungen reagieren. In Windows 10 wurde die Funktionalität des Task-Managers deutlich erweitert. Mit seiner Hilfe können Sie jetzt nicht nur Prozesse steuern und beenden, sondern auch Informationen über die Verwendung von Systemressourcen anzeigen, den Start verwalten und viele andere Aufgaben ausführen.
Wie starte ich den Task-Manager?
So ermitteln Sie, warum das Programm eingefroren ist?
Wie starte ich den Datei-Explorer im Task-Manager neu?
Systemleistung anzeigen
Wie man im Internet nach Informationen über den Prozess sucht
Wie verwalte ich Anwendungsfenster mit dem Task-Manager?
Wie wird der Dateispeicherort im Task-Manager angezeigt?
Wie öffne ich die Task-Manager-Eingabeaufforderung?

Wie starte ich den Task-Manager?

Jeder Benutzer, der den Task-Manager verwendet, hat seine eigene bevorzugte Art, ihn zu starten. Es gibt mindestens fünf Optionen zum Öffnen dieser Anwendung.

  1. Tastaturkürzel Ctrl+Alt+Del. Wenn Sie diese Tasten drücken, erscheint auf dem Monitorbildschirm ein Menü, in dem Sie den Punkt “Task Manager” auswählen können.
  2. Tastaturkürzel Ctrl+Shift+Esc. Diese Kombination ist noch praktischer als die vorherige, denn wenn Sie sie verwenden, öffnet sich der Task-Manager sofort.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass der Benutzer die Tastatur nicht verwenden muss. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie “Task-Manager” aus dem sich öffnenden Menü. Task Manager
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche “Start”. Als Ergebnis dieser Aktionen wird ein Menü angezeigt, in dem Sie das Element “Task-Manager” auswählen müssen.
  5. Verwenden der Befehlszeile. Diese Methode wird selten verwendet, aber es ist auch nützlich zu wissen. Drücken Sie die Tastenkombination Win + R, geben Sie taskmgr ein und drücken Sie die Enter.Type taskmgr

Wählen Sie eine bequeme Möglichkeit, den Task-Manager aufzurufen, und verwenden Sie ihn bei Bedarf.

So ermitteln Sie, warum das Programm eingefroren ist?

Jeder Benutzer hat wahrscheinlich schon Erfahrungen mit Einfrierprogrammen gemacht. In der Regel wird ein hängendes Programm einfach über den Task-Manager geschlossen. Wenn die Anwendung regelmäßig einfriert, ist es nicht überflüssig herauszufinden, warum dies geschieht. In solchen Fällen kommt der Task-Manager zur Rettung.

  1. Öffnen Sie den Task-Manager auf eine Ihnen bekannte Weise, z. B. mit der Tastenkombination Ctrl+Shift+Esc.
  2. Gehen Sie im Task-Manager auf die Registerkarte “Details”.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den blockierten Prozess und wählen Sie den Abschnitt “Analyze wait chain”.Analyze wait chain
  4. Analysieren Sie in dem sich öffnenden Fenster “Analyze wait chain” die Prozesse, die zum Hängenbleiben des Programms geführt haben. Sobald Sie die blockierenden Prozesse identifiziert haben, können Sie diese entfernen. Markieren Sie dazu diese Punkte und klicken Sie auf die Schaltfläche “End Process”.End Process

Nachdem die blockierenden Prozesse entfernt wurden, kann die blockierte Anwendung wieder funktionieren. Dies geschieht jedoch nicht immer. Beispielsweise können Blockierungen nicht nur durch externe Prozesse, sondern auch durch interne Ressourcen verursacht werden. Ein Beispiel für diese Tatsache kann eine Situation sein, in der ein Programm versucht, Daten in einer Datei zu speichern, die von einem anderen Prozess belegt ist.

Außerdem kann die Wartekette manchmal leer sein, obwohl die Anwendung hängt. Dies liegt daran, dass der Programmabsturz nicht auf externe Ereignisse zurückzuführen war, sondern auf interne Gründe.
Beispielsweise kann das Programm aufgrund von falschem Code mit einer Endlosschleife hängen bleiben.
Trotz dieser Tatsachen ist dieses Tool immer noch eine ziemlich effektive Methode, um die Gründe für das Blockieren einer hängenden Anwendung und das Entsperren hängender Prozesse zu ermitteln.

Wie starte ich den Datei-Explorer im Task-Manager neu?

Warum den Explorer neu starten? Wenn es Probleme mit dem Computer gibt, startet der Benutzer als Erstes den PC neu. In diesen Fällen können Sie jedoch häufig darauf verzichten, den Explorer neu zu starten, der für die Anzeige von Windows-Oberflächenelementen verantwortlich ist, einschließlich der Anzeige des Startmenüs und der Taskleiste.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, diese Anwendung neu zu starten, beispielsweise über den Task-Manager.

  1. Öffnen Sie den Task-Manager auf beliebige Weise, z. B. durch Drücken von Ctrl+Shift+Esc.
  2. Suchen Sie auf der Registerkarte “Processes” den Prozess “Windows Explorer” und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
  3. Wählen Sie “Restart” oder klicken Sie unten im Task-Manager-Fenster auf die Schaltfläche “Restart”. Task-Manager-Fenster

Nach dem Neustart des Datei-Explorers verschwindet die Taskleiste für einige Sekunden und erscheint dann wieder. Der Explorer wird neu geladen.

Systemleistung anzeigen

Das Anzeigen der Systemleistung hilft Ihnen bei der Behebung von Problemen auf Ihrem Computer. Die auf dieser Task-Manager-Registerkarte empfangenen Informationen werden in Echtzeit angezeigt. Auf diese Weise können Sie verstehen, wie Computerressourcen verwendet werden, und die Ursache für langsame Netzwerk- und Festplattengeschwindigkeiten sowie die Ursachen anderer PC-Leistungsprobleme finden.

Auf der Registerkarte “Performance” des Task-Managers sehen Sie mehrere Hauptkomponenten, darunter Prozessor, Arbeitsspeicher, Festplatte und Netzwerk. Sehen wir uns jede dieser Optionen genauer an.

CPU (Prozessor)

Auf dieser Registerkarte können Sie vollständige Informationen über den Prozessor Ihres PCs und die Nutzung seiner Ressourcen in Echtzeit anzeigen.CPU
In der oberen rechten Ecke sehen Sie den Typ des verwendeten Prozessors und seine Taktrate. Das Diagramm zeigt die CPU-Auslastung für 60 Sekunden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste irgendwo auf die Partition und wählen Sie “Logical Processors”. So können Sie Diagramme für jeden der Prozessorkerne sehen.Logical Processors
Im selben Menü können Sie den Punkt “Show kernel times” auswählen, um Geräte mit falschen Treibern oder fehlerhafter Hardware zu beheben.

Am unteren Rand des Fensters können Sie viele Prozessorparameter anzeigen, einschließlich Basisgeschwindigkeit, Nutzungsprozentsatz, Anzahl der Kerne und Sockel und mehr.

Erinnerung

In diesem Abschnitt können Sie Informationen zur Nutzung des Arbeitsspeichers durch das System und Programme anzeigen. Memory
In der oberen rechten Ecke sehen Sie die Größe des Arbeitsspeichers. Im selben Abschnitt sehen Sie zwei Diagramme: Das erste zeigt die gesamte Speichernutzung während 60 Sekunden und das zweite zeigt die zu diesem Zeitpunkt verwendete Speichermenge.

Der untere Teil zeigt verschiedene Informationen über den Arbeitsspeicher. Beispielsweise ist der Parameter “In Use” die Menge an RAM, die derzeit vom Betriebssystem, den Treibern und Anwendungen verwendet wird.

Der Parameter “Available” zeigt den derzeit nicht belegten Speicherplatz an.

Optionen wie “Speed”, “Slots Used”, “Form Factor”, “Hardware Reserved” ermöglichen es Ihnen, diese Daten beim Aktualisieren Ihres Computers zu verwenden. Zum Beispiel in Fällen, in denen Sie eine weitere Speicherleiste hinzufügen möchten.

Festplatte

Dieser Abschnitt enthält Daten zur Festplattennutzung. Diese Informationen werden für jede Festplatte separat angegeben. Disk
In der oberen rechten Ecke sehen Sie die Marke der Festplatte, den Schnittstellentyp und die Kapazität. Das erste Diagramm zeigt die Festplattenaktivität für 60 Sekunden. Die zweite Grafik gibt Auskunft über die Datenrate.

Am unteren Rand des Fensters können Sie Informationen zu Lese- und Schreibgeschwindigkeiten, Festplattenkapazität, Typ und mehr anzeigen.

Ethernet

Dieser Abschnitt enthält Informationen zu Netzwerkadaptern, und für jeden Adapter werden diese Daten separat ausgegeben, einschließlich sogar virtueller Netzwerkadapter.  Netzwerkadapter
Dieser Block enthält nur ein Diagramm, das die Netzwerkaktivität des Adapters für 60 Sekunden anzeigt. Unter dem Diagramm finden Sie Informationen zur Geschwindigkeit beim Senden und Empfangen von Daten, zum Adaptertyp, zum Verbindungstyp sowie zu IPv4- und IPv6-Adressen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Diagramm und wählen Sie “View Network Details”. Dadurch wird ein Fenster mit vielen Netzwerkparametern geöffnet. Netzwerkdetails anzeigen
In der Regel sind diese Informationen nur für fortgeschrittene Benutzer nützlich.

Wenn Sie also die Parameter und Diagramme auf der Registerkarte “Performance” im Task-Manager anzeigen, können Sie alle Informationen über den Betrieb Ihres Geräts abrufen und die Ursachen vieler Probleme identifizieren.

Wie man im Internet nach Informationen über den Prozess sucht

Wenn Sie den Task-Manager öffnen, wird Ihnen auf den Registerkarten “Processes” oder “Details” eine große Liste verschiedener Prozesse angezeigt. Unerfahrenen Benutzern ist oft nicht klar, was diese Prozesse sind und was sie bewirken. Informationen dazu können im Internet direkt über den Task-Manager eingesehen werden. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Prozess und wählen Sie “Search online”. Online suchen
Dadurch wird ein Browser mit einer Liste von Informationen zu diesem Vorgang geöffnet.

Wie verwalte ich Anwendungsfenster mit dem Task-Manager?

Wenn Sie mehrere Fenster einer Anwendung geöffnet haben (z. B. mehrere Word- oder Excel-Dateien), können Sie diese mit dem Task-Manager verwalten. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eines der geöffneten Dokumente und rufen Sie das Kontextmenü auf, um dieses Fenster zu verwalten.

Mit diesem Menü können Sie ein Fenster minimieren, in den Vordergrund bringen, maximieren, zwischen Fenstern wechseln oder diesen Vorgang beenden.

Wie wird der Dateispeicherort im Task-Manager angezeigt?

Sie können den Pfad zur Datei auf verschiedene Arten anzeigen, aber nicht jeder weiß, dass der Task-Manager für diesen Zweck verwendet werden kann. Wie findet man beispielsweise den Pfad zu einem laufenden Programm, das Probleme mit dem PC verursacht?

  1. Öffnen Sie den Task-Manager auf beliebige Weise, z. B. durch Drücken von Ctrl+Shift+Esc.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeile mit dem gewünschten Programm und wählen Sie “Open file location”.Open file location
  3. Suchen Sie im sich öffnenden Explorer in der Adressleiste den Pfad zur gewünschten Datei.

Es gibt eine andere Möglichkeit, den Prozesspfad direkt im Task-Manager anzuzeigen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine der Überschriften, beispielsweise “Name”, und wählen Sie im sich öffnenden Menü den Abschnitt “Command line” aus.Command line section
Nach diesen Aktionen wird dem Task-Manager die Spalte “Command line” hinzugefügt, die den Pfad zu den Prozessdateien angibt. Dateien verarbeiten
Diese Methode ist die praktischste und informativste.

Wie öffne ich die Task-Manager-Eingabeaufforderung?

Der Task-Manager bietet eine einfache Möglichkeit, jede Anwendung über die Befehlszeile zu starten, und dieses Programm wird als Administrator ausgeführt. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus.

  1. Klicken Sie im Task-Manager auf “File”. Neue Aufgabe ausführen
  2. Halten Sie die Ctrl-Taste gedrückt.
  3. Wählen Sie bei gedrückter Ctrl -Taste den Punkt “Run new task”.

Nach diesen Schritten öffnet sich ein Eingabeaufforderungsfenster, in dem Sie die benötigten Befehle eingeben können.

Der Task-Manager kann also eine Vielzahl von Funktionen ausführen. Damit können Sie die Leistung Ihres Computers optimieren, fehlerhaft ausgeführte Prozesse beenden und es sogar als PC-Reinigungssoftware verwenden.